Die Kranken haben nur einen Wunsch

Es ist eine Tatsache, dass Kosovo bezüglich Gesundheitssystem eines der letzten Plätze in Europa besetzt.

Für uns alle, die in der Diaspora leben, ist die Krankenversicherung ein Privileg. Wir wollen aber nicht in der Haut derjenigen stecken, die bei einer Krankheit oder für die Hilfe der Nächsten ganz alleine auf sich gestellt sind.

Eine Frau aus Zupa befand sich leider in so einer Situation. Dank verschiedenen Donatoren einschliesslich unseres Vereins konnte sie notoperiert werden. Wir sind alle mit solchen Zuständen vertraut, darum ist jede Hilfe in solchen Fällen von grosser Bedeutung.